Zwischen den Jahren haben wir geschlossen, wir sind ab 2. Januar wieder da. Ein schönes Weihnachtsfest!

Farben und ihre Bedeutung

Farben und ihre Bedeutung
Bild einer bunten Wand mit vielen Farben

Farben und ihre Bedeutung

Wie trist wäre die Welt ohne Farben. Farben sind Botschafter, sie wecken Assoziationen, und sie beeinflussen unser Kaufverhalten. Dieses Wissen ist durchaus wichtig. Eine prägnante Farbe schafft eine präzise Identität. Die grundlegende Farbgebung sollte daher zum Unternehmen sowie zu dessen Philosophie passen, um entsprechende Werbebotschaften übermitteln zu können. Prägnante Firmenfarben können also einen unverwechselbaren und bleibenden Eindruck hinterlassen. Sie unterstützen die Individualität eines Unternehmens und lassen es aus der Masse hervorstechen.

Bevor es bei der Farbauswahl zu einer Entscheidung kommt, sollten Fragen geklärt werden wie zum Beispiel: Möchte man Sachlichkeit & Seriosität oder eher Dynamik & Kreativität kommunizieren? Passen die Farbtöne zu den jeweiligen Zielgruppen? Und wie ist die Wirkung von Farben? Nur wenn Farbtöne und Grafikmittel treffend ausgewählt werden, kann die Werbebotschaft ihre vollständige Wirkung entfalten.

Zu den beliebtesten und am häufigsten verwendeten Farben bei Unternehmen zählen blau und rot. Wobei rot eine starke Signalwirkung besitzt. Weswegen es auch häufig bei Verkehrszeichen benutzt wird. Doch ebenso setzen Markenprodukte und Firmen gerne auf diese Signalfarbe, wie Coca-Cola  oder Vodafone. Menschen verbinden mit der Farbe rot Intensität, Leidenschaft, Emotionalität und natürlich Liebe. Sie wirkt auffällig und appetitanregend. Im Gegensatz dazu wirkt blau deutlich beruhigender. Mit dieser Farbe möchten Marken, wie Ford, Versicherungen oder Banken wie Allianz, Provinzial und die Volksbank Vertrauen, Aufrichtigkeit und Seriosität vermitteln. Auch wir als Digitaldruckerei haben uns bewusst für blau als Hauptfarbe entschieden. Denn es wirkt vertrauenswürdig, frisch und wird mit der Ruhe und Klarheit von Meer und Himmel verbunden.

Neben rot und blau sind die Farben grün und gelb sehr beliebt. Im grün spiegelt sich die Harmonie der Natur wieder. Es wirkt beruhigend, harmonisch, optimistisch. Daher wird grün auch als die Farbe der Hoffnung bezeichnet. Landwirtschaftliche Unternehmen, vor allem bei Bioprodukten, verwenden grün gern um Natürlichkeit und Frische zu vermitteln. Gesundheit, Jugend, Vitalität, diese Eigenschaften werden ebenfalls mit der Farbe grün verbunden. Zum Beispiel setzen die Krankenkasse AOK oder die Versicherung LVM auf diese positiven Emotionen. Auch gelb wird vorwiegend positiv wahrgenommen, als sonnig, freundlich, lebendig und heiter. Firmen, wie die Post, der ADAC und Shell verwenden gelb natürlich hauptsächlich wegen seiner leuchtenden Signalwirkung. Aber auch, weil gelb für Klarheit, Reife und Vorwärtsstreben steht.

Auffällig ist jedoch, dass sich Marken aus derselben Branche stets bei der gleichen Farbe ansiedeln. Die logische Konsequenz: von der branchenüblichen Farbgebung abweichen, um sich von der Konkurrenz abzuheben. Bestes Beispiel hierfür ist Coca-Cola mit seiner Signalfarbe rot, die in der Lebensmittelbranche gern genutzt wird. Dagegen hat sich Cola-Konkurrent Pepsi für blau entschieden, um die Frische und Sportlichkeit hervorzuheben.

Marken wie die Telekom oder Milka haben sich sogar an eher gewagte Farben herangetraut, um sich besonders stark von den Mitbewerbern zu unterscheiden und um aufzufallen. Allerdings haben sich diese beiden Unternehmen ihre Farben markenrechtlich schützen lassen. Darauf sollte man achten, wenn man für ein eigenes, neues Unternehmen eine besondere, wirkungsvolle und unverwechselbare Farbe sucht.

Ulrike Harschlag ist gelernte Mediengestalterin und seit 2015 als solche bei Digitaldruck Kruse tätig.

ACHTUNG: Shop-Bestellungen ab dem 17. Dezember können erst ab 2. Januar wieder versendet werden. Ausblenden