In Schmierstiefeln weit weg von der Zivilisation


In Schmierstiefeln weit weg von der Zivilisation

13,50 

In Schmierstiefeln weit weg von der Zivilisation

Otto von Bismarcks Besuche auf der Insel Rügen

von André Farin

Otto von Bismarck weilte nachweislich dreimal auf der Insel Rügen. Die beiden ersten Aufenthalte von 1838 und 1854 waren nur Tagesreisen, um den Fürsten zu Putbus und seine junge Residenz kennen zu lernen bzw. den preußischen König in der Krimkrise zu beraten. Die dritte Reise nach Rügen im Herbst 1866 war zuerst als kurzer Ostseeaufenthalt gedacht, um sich wie gewohnt von den Strapazen des Berliner Alltags zu erholen. Daraus wurden aber mehrere Wochen, da Bismarck so sehr erkrankte, dass an eine Rückreise in die Hauptstadt nicht zu denken war. Der Lehrer André Farin untersucht die Putbusser Tage, die Bismarck hier mit seiner Frau Johanna und der Tochter Marie verbrachte. Dabei zeichnet er mithilfe von zahlreichen privaten Briefen und anderen zeitgenössischen Dokumenten den Kurverlauf nach. Er fragt nach den Umständen, die eine Gesundung beschleunigten und schon recht bald Bismarcks Teilnahme an Jagden und kleineren Abendgesellschaften auf Rügen ermöglichten. Das vorliegende Buch beleuchtet erstmals in dieser Form den Aufenthalt des preußischen Staatsmannes auf Rügen, gibt Einblicke in das damalige Leben auf der Insel und begutachtet die „Kurbedingungen“ für den Grafen. Der Autor stellt die historische Bedeutung der „Putbusser Diktate“ dar, die inhaltlich in die Verfassung des Norddeutschen Bundes und der späteren deutschen Reichsverfassung von 1871 einflossen. Dabei geht er auch auf den Mythos vom Entstehen des Verfassungstextes in nur zwei Tagen ein. Auszüge aus den Tageszeitungen, amüsante Anekdoten und Aussagen von Zeitgenossen bereichern das Buch, das zugleich einen bildhaften Einblick in den Ort Putbus und dessen Umgebung bietet, wo Bismarck die notwendige Entspannung und Anregung für wegweisende persönliche und politische Ideen fand.

Format

145 x 235 mm

Seiten

127

Verarbeitung

Softcover

Gewicht

250 g

ISBN

978-3-941444-98-0

Brauchen Sie Hilfe? Sprechen Sie uns an! Feedback hinterlassen

Kategorie: .

Stichwörter: , , , , .

Teilen

Über den Autor

André Farin, 1970 auf Rügen geboren, wuchs in Wreechen und Putbus auf, studierte von 1990 bis 1995 Germanistik, Anglistik und Geschichte an der Universität Rostock. Nach seinem Referendariat arbeitet er seit 1997 im Schuldienst der Insel. Hier entwickelte der »Lehrer des Jahres 2013« zusammen mit Schülern einen Rügenführer für Kinder.
Er beschäftigte sich mit der Geschichte von Putbus und Rügen und veröffentlichte eine Biografie über den Ortsgründer Wilhelm Malte Fürst zu Putbus sowie ein Buch über Lauterbach, Rügens ältestes Seebad. Für den Band »Schaurig-schönes Rügen« schrieb er in 30 Geschichten über historische Themen aus 500 Jahren Rügengeschichte.